Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

220320 19:19 Zuhause - wo sonst?

March 23, 2020

 

Lieber ▆▆▆, was ist das Leben gerade?

Das Leben ist gerade Kopfstand üben. Denn die Welt steht Kopf und vielleicht kann ich sie so geraderücken. Meist aber verliere ich die Balance. Und dann sitze ich auf dem Boden, die Beine lang und merke, das Leben ist gerade genau das. Es ist den fleckigen Pullover nicht zu wechseln und Haare, die über die Ohren wachsen. Zähne putzen vergessen, obwohl man das sonst jeden Tag macht, aber Fenster putzen, obwohl man das sonst nie macht. Es ist Applaus am Abend. Dabei bräuchte ich den am Morgen, um früh aufzustehen, weil ich nicht verpassen will, wenn die Sonne einmal am Tag an der Fensterbank vorbeispaziert. Es ist tagsüber eine Bürohose tragen, obwohl ich sonst in Jogginghose arbeiten gehe. 

 

Das Leben ist gerade rau wie meine Handrücken, weil ich sie selbst in der Wohnung immer wieder wasche. Aus Angst nicht mehr Atmen zu können. Und dann ist das Leben nicht mehr Atmen zu können aus Angst. Aus Angst, den Lungenflügeln könnten die Federn ausfallen. Das Leben ist gerade Italiener, die aus den Fenstern musizieren und an die Wand gesetzt weinen, wenn die Fenster zu sind. Es ist einhundertundeins Liegestütz-Varianten. Es ist alleine trinken und alleine tanzen. Und niemand, der mir je gesagt, wie gut das ist. Es ist Delfine, die nach Venedig zurückkehren und Schmetterlinge, die zurückkehren in meinen Bauch. Es ist Träume voller Menschen und Räume ohne. Das Leben ist gerade, „Hey, ich kann dich gerade nicht verstehen. Warte, ich geh mal darüber. Jetzt geht’s wieder. Wie geht’s? Geht’s wieder? Ich wollte nur fragen, wie’s dir geht.“ 

 

Das Leben ist gerade Eilmeldungen, obwohl, die wirklich niemand braucht, denn wenn wir eins gerade haben, dann ist das Zeit. Es ist Virologie. Es ist mehr von Medizin verstehen, als nach der Bio-LK-Abitur-Klausur. Es ist, dem Nachbar zunicken und zu wissen, wie er sich fühlt. Aber nicht zu wissen, wie es weiter geht. Es ist sich vornehmen, zu malen und Französisch zu lernen und endlich die Bücherberge zu lesen und am Ende, doch nur die halbe Nacht vor der Playstation zu hängen, wie ein Kind und sich zu flüchten in fremde Welten. Das Leben ist gerade diese sechs Wochen Sommerferien in der fünften Klasse. Es ist das Privileg, all das Aufschreiben zu können und im Warmen zu Schlafen und sich über den dritten Tag Nudeln zu beschweren und nicht zurückgelassen zu werden. Das Leben ist gerade wie dieser Text, der versucht, zu sagen: Es wird alles gut. Aber noch nicht jetzt. 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square